Halbzeit.

Heute sind es genau 40 Tage. Seit 40 Tagen bin ich nun in Chile. Und in genau so vielen Tagen geht mein Flieger zurück nach Deutschland. Verrückt wie schnell die Zeit vergeht und wie viel ich in den letzten Wochen erlebt habe.

Weiterlesen “Halbzeit.”

Planänderung in Valparaíso.

Seit Samstag bin ich jetzt hier in Valparaíso, der bunten Hafenstadt nur eine Stunde von Santiago de Chile entfernt. Mein Zuhause für die nächsten 6 Wochen. Zu Valpo, wie die Einheimischen sagen, gibt es viele Meinungen. Alle ganz unterschiedlich. Die einen sagen, die Stadt sei hässlich, dreckig und gefährlich. Die anderen sind begeistert von der hippen Stadt mit ihren steilen Straßen und unzähligen Treppen, den ausgefallenen Graffitis und alten Seilbahnen. Eins ist aber sicher, Valparaíso ist die wohl einzigartigste Stadt in ganz Chile. Ich glaube da sind sich alle einig.

Weiterlesen “Planänderung in Valparaíso.”

Willkommen in meiner Gefühlswelt.

Es gibt Phasen im Leben, da überschlagen sich die Ereignisse. Momente, in denen man nicht weiß, wo oben und unten ist. Ob man vor Freude weinen oder lachen soll. Während ich mitten in den Vorbereitungen für das große Abenteuer Chile stecke und noch so unendlich viel zu erledigen habe, beginnt für mich völlig unerwartet eine ganz andere Reise. Eine Reise, die mich an keinen Ort der Welt bringen wird, sondern in einen neuen Lebensabschnitt. Ich werde heiraten.

Verlobung_Weihnachten

Weiterlesen “Willkommen in meiner Gefühlswelt.”

Hi, ich bin fräulein_weitweitweg.

Online-Blogs gibt’s wie Sand am Meer. Die einen beschäftigen sich mit der Mode und den aktuellen Farbkombinationen, die andern mit der Küche – sei es die mediterrane, asiatische oder gar vegane. Techniktipps, Schminktrends, neuste Gadgets, Musikcharts – all das wird im Internet thematisiert . Warum also einen weiteren Blog eröffnen? Wieso Texte verfassen, die am Ende vielleicht niemand liest, weil die Flut an Reisetagebüchern einfach zu groß ist? Gute Frage!

Der Gedanke, Texte im Internet zu veröffentlichen, begleitet mich schon etwas länger. Ich schreibe und fotografiere gerne, bin viel in der Welt unterwegs. Ursprünglich ging es mir darum, meine Reisen und Abenteuer zu dokumentieren – für mich, für Familie, für Freunde. Erinnerungen festzuhalten. Besonderen Urlaubsfotos einen Ort jenseits der externen Festplatte zu geben. Das war der eigentliche Gedanke. Für meine Reisen recherchiere ich viel und gerne. Ich wälze Reiseführer, schaue YouTube Videos und suche auf Instagram nach Orten, die ich unbedingt sehen möchte. Und ich hole mir Tipps von Bloggern, die schon dort waren, wo ich so gerne hin reisen möchte.

Warum also nicht etwas zurück geben und andere dazu inspirieren, die Tasche zu packen und raus in die Welt zu gehen, wunderschöne Orte zu entdecken und fremde Menschen und deren Kulturen kennen zu lernen? Ihnen die Möglichkeit geben, dem öden Alltag für einen kurzen Moment zu entfliehen und das Gefühl von Fernweh zu stillen?

 

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑