Zwischen Wasserfällen und Vulkanen, Seerobben und Walen.

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, hier in Island unterwegs zu sein. Ich habe schon viele wunderbare Orte gesehen und tolle Momente erlebt. Und dennoch bin ich überwältigt von der unberührten Schönheit dieses Landes. Es gibt so viel zu entdecken, so viel zu erleben,dass man es kaum schafft, das Gesehene zu verarbeiten. Zumindest geht es mir so.

Wir sind seit genau 7 Tagen unterwegs. Und die Zahl der Erinnerungsfotos wird größer und größer. Nach einer Woche habe ich schon über 600 Fotos “im Kasten” und bringe sowohl die Akkus meiner Kamera, als auch meinen Freund an den Rand der Verzweiflung. Man muss dazu sagen, dass man hier eigentlich nach jedem Kilometer anhalten könnte, um Fotos zu machen. Überall kommt man an riesigen Vulkankratern, plätschernden Wasserfällen und wunderschönen Küstenabschnitten vorbei. Island hat landschaftlich so viel schönes zu bieten, dass wir immer wieder erstaunt sind, nach 3 Stunden gerade einmal 100 Kilometer weit gekommen zu sein. Und das liegt garantiert nicht nur daran, dass man hier maximal 90 km/h fahren darf.

Auf dem Weg von den Westfjorden nach Akureyri, der zweitgrößten Stadt Islands, haben wir also an einer der zahlreichen Rastplätze für einen kurzen Fotostopp gehalten. Wir trafen hier auf ein amerikanisches Pärchen, welches uns erzählte, dass sie im nächsten Fjord einen Wal gesehen hätten. Und das ganz zufällig und ohne einer dieser teuren Whale-Watching-Touren. Wir fuhren weiter, waren aber sicher, dass wir keinen Wal entdecken würden. Die Beschreibung der Amerikaner war ziemlich ungenau und die Wassermassen im Fjord kaum zu überblicken. Doch wir wurden überrascht, denn plötzlich sah ich mitten im Fjord eine Wasserfontäne und gleich im Anschluss den dazugehörigen Wal. Er war zwar nicht riesig, aber trotzdem ganz schön laut. Als wäre das nicht schon aufregend genug, sind wir kurz darauf an einer Robbenbank vorbei gekommen. Kleine und große Seerobben lagen hier auf den Felsen und haben die Sonne genossen.

2 Kommentare zu „Zwischen Wasserfällen und Vulkanen, Seerobben und Walen.

Gib deinen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑